Sie sind hier: Startseite Volksinitiative Aktionen

Aktionen   /    Pressemitteilungen

-> aktuelle Aktionen hier <-

alle Aktionen der VI "Rettet Brandenburg"

Mehr…

 



Live im RBB: Volle Kraft auf Windkraft - Klima gerettet, Land gespalten? | Wir müssen reden!

05. Oktober 2021. In der Live-Sendung des RBB konnten wir live zum Thema Windkraft diskutieren. Das Problem war, in der Kürze der Zeit alle hier genannten Themen unter zu bringen:
Ökonomie - Kosten / Versorgungssicherheit / Energiewende zu Ende denken / Sinnhaftigkeit / Blackout
Ökologie - Landschaftsschutz / Naturschutz / Menschenschutz / Umweltschutz

Die Sendung war hoffentlich der Anfang einer deutschlandweiten öffentlichen Diskussion zum Thema Windkraft und der Energiestrategie.
Die Abstimmung in der Sendung fiel zu Gunsten der Windkraft-Proteste aus.

 


Mahnwache in Potsdam Sep. 2021 - Energiewende zu Ende denken

Mit einer Mahnwache/Aktionstag incl. Infostand hat die Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ am 11.09.2021 in Potsdam (Brandenburger Tor) auf Probleme der Energiewende aufmerksam gemacht. Für zahlreiche Bürger, auch aus anderen Bundesländern, waren die Informationen sehr aufschlußreich und viele Details der Energiewende noch nicht bekannt. Es gab viele Gespräche mit Passanten und das angebotene Datenblatt gab Einblicke in Leistungsdaten der Windkraftanlagen. Herr Steinbach, Wirtschaftsminister fordert eine öffentliche Debatte zur Energiewende und will noch mehr Windkraftanlagen in Brandenburg aufstellen. Zitat: : "Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach wünscht sich eine breite gesellschaftliche Debatte zur Energiepolitik. Am Mittwoch befeuerte er diese schon mal mit seinen Plänen, die Windenergie in Brandenburg drastisch auszubauen...." ->Link

Auch hier wird von der SPD mehr Windkraft für Wasserstoff gefordert: https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2021/09/brandenburg-windkraftanlagen-stilllegung-eeg-foerderung.html
Die Konsequenz: für mehr Wasserstoff ist mehr Windkraftanlagen und mehr Energie- sowie Ressourcenverschwendung.

 Die VI „Rettet Brandenburg“ eröffnet mit dieser Aktion diese Debatte und gibt  Hintergrundinformationen zur Energiewende.  
Unserer Einladung ist weder der Wirtschaftsminister noch die Presse gefolgt. An die Landesregierung geht der Appell zu einem ergebnisoffenen Dialog zur Energiepolitik. 
* Energiewende zu Ende denken *

->Bilder und ->Pressemitteilung und ->Vortrag "Energiewende zu Ende denken"

Leserbrief 2021 - Es gibt eine neue Krankheit, die heißt Solastalgie

Es gibt eine neue Krankheit, die heißt Solastalgie. Die habe ich bekommen. Man kriegt sie, wenn man hilflos zusehen muss, dass die eigene, geliebte Heimat zerstört wird, in kürzester Zeit, innerhalb eines halben, ja viertel Menschenlebens. Ich muss zusehen, wie durch die hemmungslose, verschwenderische Vernutzung der Landschaft hunderte von Tier- und Pflanzenarten aus unserer Heimat verschwinden. Mehr...

Menschenkette in der "Nauener Platte"

Auf der L91 bei Nauen bildeten über 250 besorgte Bürger eine Menschenkette und fordern den sofortigen Bau-Stopp weiterer Windkraftanlagen in Brandenburg. Sie wollen ein Zeichen setzen für die betroffenen Bürger an Windfeldern, deren Gesundheit u.a. durch Infraschall belastet wird, für die unzähligen getöteten Vögel und Fledermäuse, die mit Windrädern kollidieren sowie gegen die weitere Zerstörung unserer einmaligen Natur- und Kulturlandschaften und Wälder.

Mehr…

Anti-Windkraft-Aktion in Kremmen am 02. Juli 2017

Naturschutz statt Naturzerstörung - KEINE WINDRÄDER IN UNSEREM WALD! Das war das Motto der Anti Windkraft Aktion in Kremmen. Eine Informations- und Fotoausstellung zum Thema Windkraft im Wald.

Mehr…

Showdown am Landtag

Seitdem die Bundesregierung gegen erheblichen Widerstand des einschlägigen politisch-ökonomischen Komplexes eine Länderöffnungsklausel ins Baugesetzbuch eingefügt hat, haben die Bundesländer – befristet bis Ende 2015 – die Möglichkeit, eigene Abstandsregeln für Windkraftanlagen zu menschlichen Wohnstätten festzulegen. Für diese Regel auf der Bundesebene und für die entsprechende natur- und menschenfreundliche Nutzung des Spielraums auf Länderebene hatten wir uns intensiv eingesetzt.

Mehr…

Windkraftsymposium mit Enoch zu Guttenberg in Wünsdorf

Windkraftsymposium -Windkraft auf dem Prüfstand- Am 04.11.2017 luden die Bürgerinitiativen des Landes Brandenburg zu einem Windkraftsymposium nach Wünsdorf. Als prominenter Gastredner wurde Freiherr Enoch zu Guttenberg empfangen. Er ist Dirigent, Naturschützer und Mitbegründer des BUND. Seit Jahren engagiert er sich gegen die Landschafts- und Naturzerstörung durch riesige Windkraftanlagen.

Mehr…